Gibt es einen falschen Weg des Yoga?

Aktualisiert: 14. Dez. 2021

Soviele Namen und Arten von Yoga sind derzeit verbreitet, hier ein kleiner Leitfaden auf dem Weg zu Deiner Yogapraxis...




Lass es entstehen...


"Wenn Du nicht zu viel nachdenkst, Dir keine Gedanken darüber machst, wie es auf Andere wirkt, was Du da tust, wenn es einfach aus Deinem Innersten aufsteigen darf, dann ist der Anfang schon gemacht."




In unserer Zeit gibt es eine große Fülle an Yogaangeboten, ich finde das sehr schön. So hat jeder die Chance, seine individuelle Methode zu finden. Die Menge an Möglichkeiten kann aber auch überfordern. Starte ich jetzt mit Hormon- oder Kundaliniyoga, hänge mich in eine Schaukel oder lache wie auf dem Bild mal so richtig von Herzen?







Ehrlich gesagt, glaube ich, die Yogarichtung ist nicht so entscheidend. Schau Dir den/die Lehrer*in an, kannst Du von Ihr/Ihm Unterstützung annehmen? Erscheinen Sie/Er Dir authentisch? Dann bist Du auf dem richtigen Weg.

Im Grunde sind die meisten Yogalehrer*innen sehr engagiert, sie interessieren sich für Deine persönliche Entwicklung, so gut es die Gruppenstärke zulässt. Sie werden versuchen, Dir Yoga liebevoll und geduldig zu vermitteln, ohne zuviel Druck aufzubauen.






“Vertraue Deiner Intuition,

wenn Du bei einem Kurs

mit Dir Selbst

in Verbindung kommst

bist Du auf dem richtigen Weg.”










Es gibt nicht "Richtig" oder "Falsch"


Zuerst einmal ist es wirklich wichtig anzufangen.

Zu praktizieren.

Da kann zu Beginn jede beliebige Richtung, die Einsteigerkurse anbietet, ein gutes Sprungbrett sein. Am Anfang heißt es nämlich:

"Rein ins Wasser!"

Welche Strömung dann für Dich die optimale ist, erkennst Du, sobald Dir die ersten Schwimmzüge gelingen.

Wenn Du dann schon sicher und gut schwimmen kannst, d.h. Deine Yogapraxis stabilisiert hast und Dich sicher fühlst, wirst Du vielleicht schon eine Ahnung haben, wohin es Dich zieht.


Und dabei gibt es ja auch kein Limit, experimentieren und erforschen liegt ganz im Sinne des Yoga.








“Und wie entscheide ich nun, welcher Yogastil für mich der "Richtige" ist?" "Ganz einfach - indem Du beginnst!”






Was hast Du auf Deiner Suche nach dem"Richtigen" Yogaweg erlebt?


Ich freue mich über

Deine Ehrfahrungen in den Kommentaren!

51 Ansichten0 Kommentare

Über mich

me(1).jpg

So schön, dass Du da bist... bei Seele und Berührung, meinem ganz persönlichen Seelenprojekt, voller einzigartiger und anregender Inhalte. Erkunde meine Seite und tausche Dich mit mir aus, ganz einfach - lass Dich berühren!

#Seeleundberuehrung